5 Schritte für einen erfolgreichen Schweißerlebenslauf

Schweißer/innen sind für die Herstellung und Reparatur von Metallwaren unerlässlich. Ohne erfahrene und professionelle Schweißerinnen und Schweißer würden unseren Städten und Gemeinden wichtige Komponenten für ihre Infrastruktur und Industrieanlagen fehlen. Deshalb suchen Arbeitgeber nach motivierten Schweißern mit einem hohen Maß an Anpassungsfähigkeit und Lernbereitschaft.

In diesem Leitfaden erfährst du alles, was du über das Schreiben eines Lebenslaufs als Schweißer/in wissen musst. Lies weiter, um zu erfahren, wie du:

  • ein umgekehrt chronologisches Format wählst, um deine Erfahrungen zu präsentieren
  • eine Zusammenfassung deines Lebenslaufs erstellst, die deine Spezialisierungen und Leistungen hervorhebt
  • In deinem Lebenslauf als Schweißer nicht nur die fachlichen, sondern auch die sozialen Kompetenzen aufführst
  • Schreibe einen auf die Stelle zugeschnittenen Abschnitt über deine Berufserfahrung als Schweißer
  • Gib deine Ausbildung und Zertifizierungen als Schweißer korrekt an

Suchst du immer noch nach einem Job? Diese 100+ Ressourcen sagen dir alles, was du brauchst, um schnell eingestellt zu werden.

1. Wähle ein umgekehrt-chronologisches Format, um deine Erfahrung zu präsentieren

Als Schweißer möchtest du in deinem Lebenslauf so oft wie möglich deine formale Berufserfahrung hervorheben.

Dazu wählst du am besten einen Lebenslauf in umgekehrter chronologischer Reihenfolge. Bei diesem Lebenslaufformat liegt der Schwerpunkt fast ausschließlich auf der Berufserfahrung und ist daher der größte und wichtigste Abschnitt des Dokuments. In diesem Abschnitt führst du zuerst deine letzte Tätigkeit auf und arbeitest dich dann von dort aus zurück.

Der umgekehrte chronologische Lebenslauf wirkt Wunder bei Bewerbern, die genug Erfahrung haben, um ihn vollständig auszufüllen - aber was ist mit Bewerbern mit wenig Erfahrung?

Es gibt zwei Hauptalternativen zum RC-Lebenslauf:

  • Der funktionale Lebenslauf: Der funktionale Lebenslauf konzentriert sich auf die Ausbildung und die Fähigkeiten statt auf die Erfahrung. Dieses Format eignet sich gut für Bewerber/innen, die erst vor kurzem die High School oder das College abgeschlossen haben und noch keine umfangreiche Berufserfahrung vorweisen können.
  • Hybrider Lebenslauf: Der hybride Lebenslauf kombiniert Elemente des funktionalen und des umgekehrten chronologischen Formats, wobei alle Abschnitte gleichmäßig betont werden. Dieses Format eignet sich gut für Bewerber/innen mit wenig Berufserfahrung, für Quereinsteiger/innen oder für Bewerber/innen, die große Lücken in ihrem beruflichen Werdegang haben.

Wähle deine bevorzugte Vorlage und lass deinen Lebenslauf glänzen.

2. Erstelle eine Zusammenfassung deines Lebenslaufs als Schweißer, die deine Spezialisierungen und Leistungen hervorhebt.

Eine Zusammenfassung des Lebenslaufs ist ein kurzes Statement, das deinen Lebenslauf einleitet. Diese Zusammenfassung dient oft dazu, den Bewerber bei Arbeitgebern vorzustellen und ihn als qualifizierten und engagierten Fachmann zu präsentieren.

Für Schweißer/innen bietet die Zusammenfassung des Lebenslaufs eine gute Gelegenheit, deine besten Stärken, Spezialisierungen und wichtigsten Leistungen aus früheren Positionen hervorzuheben.

Im Folgenden findest du ein Beispiel für einen fehlerhaften Lebenslauf, gefolgt von einem korrigierten Beispiel und einer Erklärung.

Beispiel für eine fehlerhafte Zusammenfassung des Lebenslaufs eines Schweißers

Erfahrener Schweißer mit mehr als 10 Jahren Berufserfahrung in diesem Bereich. Beherrscht eine Vielzahl von Schweißtechniken und arbeitet mit vielen verschiedenen Materialien. Empfänger eines landesweiten Kundendienstpreises für vorbildlichen Service.

Warum ist das nicht richtig?

Wenn du eine Zusammenfassung deines Lebenslaufs schreibst, solltest du so konkret wie möglich sein. Denke daran, dass diese Zusammenfassung dazu dient, dich als Bewerber dem Arbeitgeber vorzustellen. Du solltest spezifische Details einfügen, die deine Zusammenfassung des Lebenslaufs ansprechender und interessanter machen und den Arbeitgeber dazu bringen, weiterzulesen.

Beispiel für eine korrigierte Zusammenfassung für Schweißer

Motivierter Schweißer mit mehr als 10 Jahren Erfahrung in einer Vielzahl von Schweißtechniken. Spezialisiert auf die Verarbeitung von Stahl, Kupfer, Gusseisen und Aluminium. Ausgezeichnet mit dem Preis "Zuverlässigster Schweißer des Jahres 2020", verliehen von der Buncombe County Chamber of Commerce.

Warum ist das richtig?

In diesem korrigierten Beispiel gibt der Bewerber viel mehr Details an, einschließlich des genauen Namens der Auszeichnung, die er erhalten hat, und der Metallarten, auf die er spezialisiert ist. Das macht die Zusammenfassung viel aussagekräftiger, da die Sprache aktiver ist und die Intention der Worte stärker zum Ausdruck kommt.

Finde heraus, wie dein Lebenslauf abschneidet!

Unser KI-Lebenslauf-Checker kann deinen Lebenslauf auf Fehler untersuchen und dir Tipps geben, wie du ihn verbessern kannst.
resume score

3. Erwähne in deinem Lebenslauf als Schweißer neben den fachlichen auch die sozialen Kompetenzen

Wenn du als Schweißer/in arbeitest, kann es leicht passieren, dass du dich zu sehr auf deine technischen Fähigkeiten konzentrierst und dadurch deine zwischenmenschlichen Fähigkeiten vernachlässigst.

In einem Lebenslauf erwarten Arbeitgeber sowohl harte als auch weiche Fähigkeiten. Hard Skills sind die technischen Fähigkeiten, die eine Person besitzt und die durch Ausbildung und Training erworben werden müssen. Soft Skills hingegen sind die zwischenmenschlichen Fähigkeiten, die bestimmen, wie einfach und professionell es ist, mit einer Person zu arbeiten. Soft Skills können zwar erlernt und verbessert werden, aber sie sind auch angeborene Eigenschaften einer Person.

Um dir Ideen für die Aufnahme von Hard Skills und Soft Skills in deinen Lebenslauf zu geben, findest du hier 10 Beispiele für beides:

Die besten Hard Skills für deinen Lebenslauf als Schweißer/in

  • Metallverarbeitung
  • Durchsicht von Blaupausen
  • Berechnung von Maßen
  • Projektplanung und Projektmanagement
  • Herstellen von Metallkonstruktionen, Werkzeugen und Geräten
  • Spezialisierung auf bestimmte Werkstoffe (Stahl, Kupfer usw.)
  • Mathematische Grundkenntnisse
  • 2-D- und 3-D-Diagramme
  • Erkennen von Verbindungen
  • Schneiden und Trimmen von Metall

Effektive Schweißer-Soft Skills für deinen Lebenslauf

  • Außergewöhnliche Aufmerksamkeit für Details
  • Verbale und nonverbale Kommunikation
  • Teamwork und Zusammenarbeit
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Hand-Auge-Koordination
  • Organisation
  • Verlässlichkeit
  • Zeitmanagement
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Visualisierung

4. Schreibe einen auf die Stelle zugeschnittenen Abschnitt über die Berufserfahrung als Schweißer

Der Abschnitt über deine Berufserfahrung sollte nicht nur deine wichtigsten Aufgaben und Leistungen in einem früheren Job aufzeigen. Er sollte auch die gewünschten Fähigkeiten und Erfahrungen widerspiegeln, nach denen der Arbeitgeber fragt, und dich als hochqualifizierten Kandidaten für die Stelle ausweisen.

Überlege dir beim Verfassen deines Erfahrungsberichts, welche besonderen Details du einfügen kannst, die dich zu einem wettbewerbsfähigeren Bewerber machen, wie z.B. Statistiken oder Verbesserungen in einem Unternehmen, an denen du direkt beteiligt warst.

Hier ist ein Beispiel für einen Eintrag zur Berufserfahrung in einem Lebenslauf für Schweißer

Beacon Welding Co., Salem, MA
Schweißergeselle
Juni 2017 bis November 2019

  • Er hat Diagramme, Skizzen und Blaupausen genau interpretiert, um die besten Materialien und Konstruktionspläne für einen bestimmten Auftrag zu ermitteln und zu beschaffen.
  • Er führte neue Sicherheitsstandards auf der Baustelle ein, die dazu beitrugen, die Zahl der Arbeitsunfälle um 15 % zu senken.
  • Bediente, überwachte und wartete eine Vielzahl von Schweißmaschinen und Metallbearbeitungsgeräten.

5. Gib deine Ausbildung und Zertifizierungen als Schweißer/in korrekt an

Es gibt keinen einheitlichen Weg, um Schweißer/in zu werden. Bewerber, die erst kürzlich ihren Schulabschluss gemacht haben, hatten vielleicht die Möglichkeit, in der Schule das Schweißerhandwerk zu erlernen und sich zertifizieren zu lassen.

Ältere Bewerber/innen können den Beruf des Schweißers/der Schweißerin über die Berufsschule, die Volkshochschule oder zertifizierte Ausbildungsprogramme erlernen.

Unabhängig von deinemBildungsstand solltest du die folgenden Angaben in deinen Lebenslauf aufnehmen:

  • Deinen höchsten Bildungsabschluss (High School Diploma, GED, Bachelor's Degree, etc.)
  • Die Schule oder Universität, die du besucht hast
  • Das Datum deines Abschlusses

Bei Zeugnissen solltest du immer mindestens den formalen Namen des erworbenen Zeugnisses und die zertifizierende Institution angeben. Wenn das Zertifikat ein Ablaufdatum hat, solltest du auch diese Information angeben.

Hier ist ein Beispiel für einen gut gestalteten Abschnitt über die Ausbildung in einem Schweißer-Lebenslauf

Ausbildung

Central Carolina Community College
Associates Degree in Welding Technology

  • Abgeschlossen: 2018
  • NOTENDURCHSCHNITT: 6

Zertifizierungen

  • Zertifikat für Sicherheit beim Schweißen - Central Carolina Community College
  • Zertifizierter Schweißfachmann - American Welding Society

Veröffentlicht am 23. Dezember 2021

Von Beruf Journalistin, vom Schicksal zur Schriftstellerin. Nikoleta schrieb zunächst für Medien, bevor sie mit Kickresume die Welt der Inhaltserstellung erkundete und Menschen dabei half, ihrem Traumjob näher zu kommen. Ihre Einblicke und Karriereratgeber wurden u.a. von The Female Lead, College Recruiter und ISIC veröffentlicht. Wenn sie nicht gerade schreibt oder Leute mit Fragen löchert, kann man sie auf Reisen oder bei einer Tasse Kaffee antreffen.

Alle SchweißerIn Beispiellebensläufe

Wir haben keine resume Beispiele für diesen Beruf, aber bleib am Ball! Unsere professionellen Lebenslaufschreiber arbeiten bereits daran.

Überlasse deinem Lebenslauf die Arbeit.

Join 2,500,000+ job seekers worldwide and get hired faster with your best resume yet.

Registrieren
Lerne einen tollen Lebenslauf zu schreiben, durch den zu mehr Vorstellungsgesprächen eingeladen wirst.